die Onleihe Erft. Barbarossa, Botticelli und die Beatles

Seitenbereiche:


Inhalt:

Von den ersten Hochkulturen bis heute: Anhand der 300 wichtigsten Protagonisten aus Geschichte, Kultur und Wissenschaft erzählt Helge Hesse unterhaltsam und informativ, warum unsere Welt so geworden ist, wie sie ist. Ramses II. führte das ägyptische Reich zu seiner höchsten Macht, Europa erwacht in Griechenland durch den ersten Philosophen Thales, Marco Polo findet China und Gutenberg die beweglichen Lettern, Machiavelli seziert die Macht des Fürsten und Luther die Allmacht des Papstes, Newton entdeckt die Kräfte des Universums und Freud das Unbewusste des Menschen. Martin Luther King stirbt für die Gleichheit der Menschen und J. F. Kennedy für eine neue Gesellschaft: Helge Hesse entdeckt verblüffende Zusammenhänge, beschreibt neue Weichenstellungen und erzählt von entscheidenden 300 ersten Taten, Malen, Entdeckungen und Erfindungen in Welt- und Kulturgeschichte, die unser Leben bis heute prägen.

Autor(en) Information:

Helge Hesse, geboren 1963, studierte Philosophie und Betriebswirtschaftslehre. Heute ist er als freier Autor und Publizist zu historischen, kulturellen und wirtschaftlichen Themen tätig. Er veröffentlichte u.a. im "Handelsblatt" und in "Kindlers Literatur-Lexikon". Sein 2006 bei Eichborn erschienener Bestseller "Hier stehe ich, ich kann nicht anders. In 80 Sätzen durch die Weltgeschichte" wurde bislang in 14 Sprachen übersetzt und von der Zeitschrift "Damals" als bestes historisches Buch des Jahres in der Kategorie Unterhaltung ausgezeichnet. Helge Hesse lebt in Düsseldorf.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können