die Onleihe Erft. Daumen-Yoga für das Gehirn

Seitenbereiche:


Inhalt:

Einfache Fingerübungen, um das Gehirn fit zu halten Greifen, Fassen, Binden, Schließen, Drehen - unser Daumen ist ein echtes Multitalent. Dieser Finger ist jedoch nicht nur bei unseren täglichen Handlungen extrem wichtig, sondern auch eng mit unserem Gehirn verknüpft. Dr. Yoshiya Hasegawa, einer der führenden Neurologen Japans, hat die besondere Beziehung zwischen Fingern und Gehirn untersucht. Daraus entwickelte er die Methode der Daumenstimulation, die er nun erstmals vorstellt. Mittels einfacher Fingerübungen wird das Gehirn aktiviert, revitalisiert und besser durchblutet. Das Gehirn wird verjüngt, die Merkfähigkeit verbessert sich.

Autor(en) Information:

Yoshiya Hasegawa, 1966 geboren in Nagoya, Japan, zählt zu den führenden Ärzten Japans für kognitive Beeinträchtigungen. Aufgrund seiner Forschungen zum Zusammenhang zwischen Gehirn und Fingern entwickelte er die Daumenstimulation. Diese Methode zur Prävention kognitiver Beeinträchtigungen und zur Rehabilitation bei Gehirnverletzungen brachte ihm nationale Anerkennung ein. Im Jahr 2000 eröffnete er eine Praxis für Demenz und häusliche Pflege.

Diese Website verwendet Cookies – nähere Informationen dazu und zu Ihren Rechten als Benutzer finden Sie in unserer Datenschutzerklärung am Ende der Seite. Klicken Sie auf „Ich stimme zu“, um Cookies zu akzeptieren und direkt unsere Website besuchen zu können